1700 Jahre Judentum in Deutschland - Was war die deutsch-jüdische Geschichte? - Verschoben

07.06.2021
19:00 - 21:00 Uhr
Volkshochschule Norderstedt, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt

Termin auf Oktober 2021 verlegt

Ein Überblick von der Aufklärung bis 1933

Der Vortrag vermittelt anhand von aussagekräftigen Beispielen einen Überblick über 180 Jahre deutsch-jüdische Geschichte in Deutschland.

Es werden die wechselseitigen Beziehungen zwischen Jud*innen und Christ*innen seit ca. 1750 in der Alltagskultur, Musik, Literatur, Politik und im Wirtschaftsleben in diesem Zeitraum untersucht.

Dabei wird der zentralen Frage nachgegangen, wie sich uns heute diese deutsch-jüdische Geschichte darstellt und ob, bzw. inwieweit vielleicht sogar von jüdischen Anteilen an der deutschen Geschichte gesprochen werden kann.

Professor Carsten Schapkow ist Spezialist für deutsch-jüdische Geschichte, moderne jüdische Geschichtsschreibung und sephardische Geschichte.

Seit 2014 ist er assoziiertes Fakultätsmitglied am Selma-Stern-Zentrum für jüdische Studien, Berlin-Brandenburg.

Im akademischen Jahr 2020/21 lehrt er an der Universität Potsdam. 

Partner

Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Volkshochschule Norderstedt
Volkshochschule Norderstedt
321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland