Vortrag: Antisemitische Vorfälle in Schleswig-Holstein

25.03.2021
18:30 - 19:30 Uhr
Online (Zoom)
 Antisemitismus spielt in der deutschen Gesellschaft eine zunehmende Rolle. Während im öffentlichen Diskurs einerseits auf einen vermeintlichen Anstieg antisemitischer Vorfälle verwiesen wird, werden nur massive Angriffe wie der Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Pinneberg im Jahr 2013 oder der Terroranschlag in Halle im Jahr 2019 öffentlich wahrgenommen. 

Antisemitismus als alltägliches Phänomen manifestiert sich hingegen in Bild, Schrift, Wort und Tat - hat dabei sowohl historische, gesellschaftliche als auch psychologische Folgen.

Der Vortrag gibt einen Einblick zum aktuellen Ausmaß und Verbreitung antisemitischer Vorfälle in Schleswig-Holstein. Daran anschließend werden momentan besonders virulente Erscheinungsformen des Antisemitismus näher beleuchtet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS, LIDA (Landesweite Informations- & Dokumentationsstelle Antisemitismus in SH) der Integrationsbeauftragten der Stadt Norderstedt und CHAVERIM (Verein Freundschaft mit Israel).

Dieser Online-Kurs findet mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us). Den Link zum Kurs teilt Ihnen die Kursleitung kurz vor Kursbeginn per E-Mail mit.

Bitte werfen Sie auch einen Blick in Ihren Spamordner.

Voraussetzung: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse. Sie benötigen einen Computer mit Internet-Zugang mit Kamera und Mikro. Alternativ ein Tablet oder ein Smartphone. 

Bitte laden Sie sich ggf. die ZOOM-App vor Kursbeginn herunter. 

Eintritt ist frei.

Anmeldung: Kurs Nr. 11133

VHS-Center unter Tel: 040 535 95 900 oder unter info@vhs-norderstedt.de 

 

 

Partner

Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Volkshochschule Norderstedt
Volkshochschule Norderstedt